Eindrücke von Teilnehmern

"Liebe Stephanie,


diese Indienreise war einfach der Hammer. Das Programm war wirklich toll. Die Hotels waren Oasen in der Hektik und dem Lärm des Tages und man konnte sich dort wirklich entspannen.

Das absolute Highlight, nebst der Architektur, war aber unser Reiseleiter Indi. Mit seinem Wissen, seinem Charme und Witz hat er alle begeistert. Ohne Hektik hat er alle organisatorischen Hürden gemeistert ohne dass wir etwas mitbekommen haben. Nie hat er seine gute Laune verloren. Als wegen einer Streikdemonstration unverhofft unseren Zug anhielt und nicht mehr weiterfuhr, hat Indi innerhalb kürzester Zeit einen Bus organisiert so dass wir noch rechtzeitig sowohl zum Nachtessen gekommen sind als auch unseren Flug erreicht haben - eine Meisterleistung von ihm. Wir alle haben ihn in unser Herz geschlossen.

Auch das Preis/Leistungsverhältnis war sehr gut.

Nochmals ganz herzlichen Dank für das Programm, die Organisation und die überragende Reiseleitung. Sehr gerne werde ich wieder auf architectours zurückkommen und kann diese Organisation nur bestens empfehlen."
Walter Kläy - 02.02.2016

"merci vielmals für diese tolle Reise- ich habe ein Einblick in eine andere, vielfältige Welt erhalten!
….und auch viele tolle Bauten aus verschiedenen Zeiten gesehen.
Organisation: sehr gut- alles bestens organisiert- wir wurden verwöhnt!"


Jürg S - 27.02.2016

Liebe Stephanie,

nachdem wir im letzten Jahr die dritte Indien-Reise mit einer 14-köpfigen Gruppe und dem Reiseleiter Inder Jeet Singh (kurz Indi genannt) gemacht haben, danken wir dir für all diese bestens organisierten Architekturreisen ganz herzlich!

Angefangen hat es mit der Reise «Das Erbe Tibets» und schon zwei Jahre später folgte die Reise nach Nordindien unter dem Titel «Auf den Spuren von Le Corbusier, Tradition und Moderne – Indien im Umbruch». Nun fehlte noch eine Reise nach Südindien, die dank deiner Realisierung unter dem Titel «Architektur im Einklang mit der Natur in gesellschaftlicher Verantwortung» im November letzten Jahres zustande kam. Auf drei Architektur-Reisen haben wir Indien nun von Norden bis zum südlichsten Punkt des Landes bereist.

Auf allen Reisen trafen wir vor Ort auf interessante und engagierte Menschen, die sich u.a. intensiv mit nachhaltiger Architektur auseinandersetzen. Dabei kam zum Vorschein, was es bedeutet, in einer Region zu leben und zu bauen, die monatelang mit dem Monsun und der Hitze zu kämpfen hat, in der der Klimawandel bereits deutlich zu spüren ist. Immer wieder boten sich Möglichkeiten an, sich mit den dort lebenden und arbeitenden Menschen auszutauschen. Ohne Indi hätten wir kaum einen solchen Zugang erhalten. Durch seine fröhliche Art, sein Wissen und die witzigen Sprüche ist er der kompetente Reiseleiter.



Markus Buchser - 04.09.2019