Beschreibung

 

Nordspanien

Fachexkursion

 

Besichtigungen

Guggenheim Museum

Zubizuri Brücke

Bibliothek Deusto

Museo de bellas artes

Kirche Iglesia de Iesu

Museo San Telmo

Kursaal

Museum Oteiza

Nationalarchiv

Casa Condestables

Baluarte

Rioja Tecnology Center

Bodega, Alcorta Logroño

Bodega Marques de Riscal

Bodega Baigorri

Bodegas Ysios

 

 

 

Exkursion

Nordspanien – bis vor 20 Jahren eine wirtschaftsschwache Region, vereint heute herausragende Architektur, gutes Design, Tradition und Moderne auf reizvolle Weise miteinander. Die Region hat sich zu einer der fortschrittlichsten und architektonisch interessantesten Regionen Europas entwickelt. Hier verbinden beispielhafte Revitalisierungsprojekte und innovative Neubauten auf selbstverständliche Weise Tradition mit modernen Ansprüchen.
Die Exkursion spannt den Bogen von den historischen Altstädten über herausragende Neubauten bis hin zu eindrücklichen Beispielen einer Verbindung von Architektur und Natur. Denn in Nordspanien treffen selbst im vermeintlichen Niemandsland ungewöhnliche Architektur und Natur aufeinander – beispielsweise bei den vielen Weingütern, die teils wie Kathedralen und Skulpturen von außen wirken, sich zugleich faszinierend in die sie umgebende Landschaft einfügen.
Von Logroño und Pamplona über San Sebastián führt diese viertägige Fachexkursion weiter nach Bilbao. Jede Stadt und Region setzt dabei eigene architektonische wie thematische Schwerpunkte.

Tradition und Moderne

Bilbao, einst wirtschaftlich wie kulturell stark vernachlässigt, hat sich heute zu einem Vorbild für die gesamte Region entwickelt. Namhafte Architekten wie Santiago Calatrava, Rafael Moneo oder Coll-Barreu haben herausragende Akzente gesetzt, welche die Transformation dieser Stadt verdeutlichen. Mit dem Guggenheim Museum und seiner Struktur aus Titan, Kalkstein und Glas hat Frank O. Gehry hier ein architektonisches Meisterwerk geschaffen, das weit über die Region hinaus strahlt.
Stahl, früher lediglich ein Baumaterial, ist heute zu einem architektonischen Gestaltungsmittel geworden – und schafft auf diese Weise eine eindrückliche Verbindung zwischen Alt und Neu. Heute sind in Bilbao die Veränderungen sichtbar, die bewusste städtebauliche Maßnahmen und eine klare Vision der Stadtentwicklung in den vergangenen 20 Jahren haben entstehen lassen. Pamplona wiederum verbindet auf ungewöhnliche Weise seine interessante Geschichte und mittelalterliche Altstadt mit Kultur und architektonisch herausragenden Neubauprojekten. Hier verstecken sich die bislang kaum bekannten Architekturschätze, die wir auf dieser Exkursion besichtigen werden.

Bewusste Verbindung: Natur, Kultur und Architektur

Die Region La Rioja mit der Stadt Logroño ist zu einem Beispiel dafür geworden, wie aus einfachen Bauernhöfen preisgekrönte, von Architekten – wie Ignacio Quemada oder Rafael Moneo – geschaffene Weingüter werden können, die in Form und Materialien mit der sie umgebenden Landschaft spielen. Spannend und architektonisch herausragend sind hier vor allem die Weingüter, die ein wenig abseits der bekannten Orte liegen und die Teil dieser Rundexkursion sein werden.
Die Jugendstilstadt San Sebastián mit ihrer einzigartigen Lage an der baskischen Küste verbindet auf außergewöhnliche Weise Natur, Architektur und Kultur miteinander. Es ist insbesondere auch die Skulpturengruppe "Peine del Viento", die hier eine Einheit der verschiedenen Elemente schafft.

Impulse für starke Regionen

Diese viertägige Rundexkursion bietet Inspirationen und Impulse für die Architektur im eigenen Land und zeigt, wie bewusste städtebauliche Maßnahmen eine ganze Region positiv verändern können.
Besichtigungen von beispielhaften Neubauprojekten, revitalisierten Brachflächen und traditionsreichen Weingütern sowie Gespräche mit Architekten, Stadtplanern und Eigentümern vor Ort ermöglichen einen direkten Austausch und bieten Einblick in die Entwicklungen dieser Region.

 

Beschreibung als PDF